Neubau Einfamilienhaus, Warth





 


Umbau Raiffeisenbank, Frauenfeld





 


Am Lindenhügel, Lempärg Müllheim


An markanter Stelle, auf einem Ausläufer des Seerückens, befindet sich der Lempärg
in Müllheim. Das stark abfallende Hanggelände war geradezu prädestiniert für eine
Terrassensiedlung. Schon bei der Autobahnabfahrt sieht man die rote Überbauung ins Thurtal
leuchten. Grosszügige Grundrisse und riesige Terrassen geben den Wohnungen eine Ambiance, die gute Wohnqualität verspricht.


Bauzeit: Juli 2006 - März 2007
Bausumme: CHF 1‘800‘000
Spezielles: Terrassensiedlung in Minergiestandard, schwierige Geologie
Baumeisterrühlwand als Böschungssicherung
Architekt: Häberlin Architekten AG Müllheim , Bauleitung R.Holzer
Ingenieur: RAH Reichmuth Andenmatten Hermann Kreuzlingen

 


Einfamilienhaus mit Pool, Wigoltingen


Im neu erschlossenen Einfamilienhausquartier an der Weingartenstrasse erstellten wir ein
grosszügiges Haus mit einem grossen Sitzplatz sowie einem wunderbaren Pool gut eingebettet ins Gelände. Die Wohnlage befindet sich leicht am Hang mit Blick auf den Säntis und die Kurfirsten.


Bauzeit: Juli – Oktober 2006
Bausumme: CHF 200‘000
Spezielles: Pool in Sichtbeton, verschiedene Ebenen der Wohngeschosse
Architekt: Ehrenbold und Partner AG Sulgen, Herr Santschi
Ingenieur: Rolf Soller AG Kreuzlingen
Bauherrschaft: privat

 


Einfamilienhaus, Müllheim


Am Büelrain in Müllheim durften wir an einer exponierten Hanglage ein modernes Einfamilienhaus mit vielen Sichtbetonarbeiten erstellen. Eine besondere Herausforderung
bildeten die scharfkantigen Stützmauern und Deckenstirnen. Mit der klar strukturierten Architektur und den verschiedenen Kuben passt das Haus bestens in die Umgebung.


Bauzeit: Mai- Oktober 2007
Bausumme: ca. CHF 280‘000
Spezielles: Scharfkantige Stützmauern in Sichtbeton
Architekt: Beat Schneider Architekturbüro Weinfelden
Ingenieur: S.J.B Kempter Fitze AG Frauenfeld Herr Reto Bissegger
Bauherrschaft: privat

 


Bildhauerschule, Müllheim


In den alten Kellerräumlichkeiten ensteht eine gemütliche Gaststube als Künstlerkantine der Bildhauerschule. Es soll ein Treffpunkt für Schüler, Bildhauer, Künstler und Dozierende werden, was in diesem gemütlichen Ambiente sicher für interessante Gespräche sorgen wird.


Bauzeit: November 2008 bis Januar 2009
Bausumme: CHF 60‘000
Spezielles: Cheminee und Fenstereinfassungen in historischem Mauerwerk,
Bollensteinmauerwerk, Bodendämmung mit Misaporschüttgut
Architekt: Bildhauerschule Müllheim Herr Ivan Strähl
Bauherrschaft: Bildhauerschule Müllheim

 


Belagsaufbereitungsanlage MIFAG, Weiningen


Die MIFAG erweitert ihre Belagsaufbereitungsanlage. Die Baumeisterarbeiten beinhalten den Betonabbruch von bestehenden Fundationen, sowie die Anpassung der Leistungsführung. Ebenfalls erstellen wir massive Betonfundationen die auf bauseitig erstellte Mikropfhäle fundiert sind. Im ehemaligen Weihergebiet muss der Lastübertragung besondere Beachtung geschenkt werden.
Die Streifenfundationen, Bodenplatte für Bitumensilos sowie die Betonarbeiten für die Brückenwaage müssen mit höchster Genauigkeit ausgeführt werden, so dass die Montagearbeiten der Anlagebauer ungehindert weiter geführt werden können.



 


Golf Lipperswil AG, Erweiterung Clubhaus


Die Bodenplatte für die Clubhauserweiterung ist betoniert. Nach längerem warten auf ideale Wetterverhältnisse konnte Mitte Januar die Bodenplatte betoniert werden.
Diesen spannenden Auftrag durften wir vor Weihnachten in Angriff nehmen und hoffen, dass die Betonarbeiten bis Ende März beendet sind. Der Auftrag besteht aus Beton-, Armierungs- und Schalungsarbeiten sowie Anpassungsarbeiten an den bestehenden Clubhausbau.



 


Umbau und Restauration
ehemaliges Restaurant Eintracht in Gerlikon


Aufgrund unserer grossen Erfahrung im Umbaubereich haben wir den Auftrag erhalten, das ehemalige Restaurant Eintracht in Gerlikon umzubauen. Die intensiven Aus- und Abbrucharbeiten stellen uns vor die Herausforderung die Bausubstanz optimal zu sichern, so dass in keiner Bauphase die Grundsubstanz gefährdet wird. Mit idealen statischen Hilfsmitteln wird das Gebäude so abgestützt, dass die heiklen Arbeiten trotz Behinderung in ansprechendem Tempo von statten gehen können.
Da der nicht unterkellerte Erdgeschossboden aus Gründen der Raumhöhe sowie der zusätzlichen Bodendämmung abgesenkt werden muss, bleibt nur noch ein kleiner Teil der Aussenwände bestehen. In Zusammenhang mit dem neuen Aufbau der Bodenplatte wird auch die Kanalisation neu erstellt. Durch den rücksichtsvollen Umgang mit der historischen Bausubstanz nichts vom erhaltenswerten Charme verloren gehen.



Tschanen AG
Falewis 1
CH 8555 Müllheim
T 052 748 08 08
F 052 748 08 09
info@tschanenag.ch

Hans Wild AG
Falewis 1
CH 8555 Müllheim
T 052 748 08 08
F 052 748 08 09
info@tschanenag.ch